Führerschein

führerschein

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um den Führerschein – von der drohenden Verhängung eines Fahrverbotes bis zur Entziehung der Fahrerlaubnis. Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, wie schnell sie durch fehlerhaftes Verhalten im Straßenverkehr ihren Führerschein gefährden. So wird bei unerlaubtem Entfernen vom Unfallort (der sogenannten Fahrerflucht) regelmäßig der Führerschein entzogen, wenn es zu einem bedeutenden Sachschaden oder einem Personenschaden gekommen ist. Aber auch Fahrverbote können sehr unangenehm sein – insbesondere wenn Betroffene beruflich auf ihren Führerschein angewiesen ist.

Relevant sind zudem alle Maßnahmen, die die Fahrerlaubnisbehörden treffen. Diese kann den Führerschein nämlich auch entziehen, wenn sich der Betroffene als ungeeignet zum Führen eines Fahrzeugs erwiesen hat. Dabei geht es vor allem um Fälle von Drogenkonsum oder Alkoholmissbrauch. Auch in solchen Verwaltungsverfahren, die unabhängig von Strafverfahren laufen können, sollten sich Betroffenen daher frühzeitig rechtlich beraten lassen. Dabei sollte beachtet werden, dass Versäumnisse später möglicherweise nicht mehr nachgeholt werden können. Trifft die Behörde etwa Anordnungen, wie beispielsweise die Durchführung einer medizinisch-psychologischen Untersuchen (MPU), muss zeitnah entschieden werden, wie der Betroffene darauf reagieren soll.